FreedomLight

Das Konzept des FreedomLights ist ein Gemälde durch das eine Botschaft scheint. In unserem ersten schon sehr gelungenem Exemplar ist Martin Luther King Jr. zu sehen. Dazu hat eines unserer Mitglieder ein Bild von MLK Jr. am eine 1m x 1m MDF-Platte gemalt. Danach wurde der Spuch “#Let Freedom Ring“ auf der Rückseite spiegelverkehrt eingezeichnet und mit knapp 850 Bohrungen versehen. 7 RGB-Leuchtdioden die jeweils mit 3 Watt strahlen befeuern die Lichtwellenleiter, die wir durch jedes einzelne der knapp 850 Löcher gesteckt haben. Dabei wurden mehr als 300m LWL verlegt!
Die LEDs werden von einem Arduino MEGA 2560 gesteuert der das Hashtag, Let, Freedom und Ring jeweils getrennt ansteuert. So haben wir 4xRGB also 12 Kanäle die ansteuerbar sind. Um das Bild ins richtige Licht zu rücken ;) ist der nächste Schritt den Arduino so zu programmieren, dass es eine Licht-Choreographie zu sehen gibt.
Mittlerweile ist noch die Möglichkeit das Bild übers Netzwerk (UDP) zu steuern dazu gekommen. Dafür ist eine App in der Planung und eine Seite die man im Smartphonebrowser aufrufen kann.


Gemälde: Anna Housa
Technik: Ronny Petzold


Bilder

Der Maddin von vorne.

Das ist die Technik hinter dem Bild.

Einer unserer Lichtreaktoren.

Rückseite in Aktion.

Coole Reflexion.

Videos

Vorderseite

Das Adobe Flash Plugin wird benötigt, um diesen Inhalt anzuzeigen.

Rückseite

Das Adobe Flash Plugin wird benötigt, um diesen Inhalt anzuzeigen.

von Processing App gesteuert

Das Adobe Flash Plugin wird benötigt, um diesen Inhalt anzuzeigen.

Code

Der Code ist momentan noch etwas im Aufbau. Generelles Ziel ist es über Funktionen möglich viele verschiedene/schöne Effekte zu bauen um diese dann in einer Schleife abzuspielen/zu shuffeln.

https://gist.github.com/noqqe/6649427

Nach oben
k_cg/projekte/start.txt · Zuletzt geändert: 2013/10/03 00:51 von ronno